Allgaier Mädle ORIGINAL- Mohntaler

Mohntaler

Zutaten:

  • 50 gr. Mohnback
  • 250 gr. Mehl
  • 100 gr. Zucker
  • 150 gr. Butter
  • 1 Eiweiß
  • Zucker

Zubereitung:

  • Mohnback, Mehl, Zucker und Butter (in kleinen Stücken) in eine Schüssel geben
  • alles mit dem Knethaken verkneten
  • Eiweiß leicht schlagen
  • Teig in 2 Rollen formen
  • die Rollen mit dem Eiweiß rundrum bestreichen
  • anschließend die Teigrollen im Zucker wälzen
  • Teig in eine Frischhaltefolie legen und 30 Minuten kalt stellen
  • danach von der Rolle 1 cm dicke Scheiben schneiden
  • Mohntaler auf ein Backblech legen
  • bei ca. 150 Grad Umluft 15 Minuten backen

Tipp: Mohntaler leicht mit Schokolade betäufeln

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle ORIGINAL- Hustensirup

Hustensirup

hustensirup

Zutaten:

  • 100 gr. Thymian (frisch oder getrocknet)
  • 2 Zitronen
  • 8 EL Honig
  • Wasser

Zubereitung:

  • Thymian in einen Topf legen
  • 1/2 Liter heißes Wasser über den Thymian gießen
  • für 15 Minuten ziehen lassen
  • mit einem Sieb die Flüssigkeit in einen 2. Topf gießen
  • die 2 Zitronen auspressen und den Saft in den Topf geben
  • den Honig dazugeben
  • für 15 Minuten köcheln lassen
  • die Flüssigkeit wird jetzt dicker
  • Hustensirup abkühlen lassen und in saubere Flaschen füllen
  • Hustensirup verschließen und mit Etiketten versehen

Hustensirup kann sofort angewendet werden

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Karamelsauce

Karamelsauce

Karamelsauce

Zutaten:

  • 150 gr. Zucker
  • 5 EL Wasser
  • 2 Becher Sahne
  • 2 EL Vanillezucker

Zubereitung:

  • Zucker mit Wasser in einer Pfanne karamelisieren lassen
  • (bei mittlerer Hitze)
  • sobald das Karamel hellbraun ist Sahne dazumischen
  • unter ständigem Rühren Karamel auflösen und eindicken lassen
  • Vanillezucker unterrühren
  • Karamelsauce vom Herd nehmen
  • Karamelsauce kann sofort über Eis oder zum Dessert verwendet werden

Tipp: Walnüsse leicht anrösten und mit Karamelsauce über Vanilleeis!

Oder Karamelsauce in kleine Silikonförmchen füllen und für ein paar Stunden in den Kühlschrank (hierzu ein bisschen mehr Zucker nehmen, damit die Masse hart wird)!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Whiskynüsse

Whiskynüsse

Engadiner Nusstorte

Zutaten:

  • 250 gr. Gemischte Nüsse
  • ¾ Liter Whisky
  • 100 gr. Zucker
  • ½ kg getrocknete Rosinen oder Aprikosen

Zubereitung:

  • alle Zutaten in ein großes Einmachglas geben
  • Einmachglas verschließen
  • Whiskynüsse für ca. 3 – 4 Wochen an einem dunklen, kühlen Ort ziehen lassen
  • Tipp: halb Rosinen und halb Aprikosen beimischen

Sehr lecker zum Weihnachtsnachtisch: Vanilleeis mit Whiskynüssen!

Oder zum verschenken!!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Honig Karamelbonbons

Honig Karamelbonbons

honig-karamelbonbons

Karamelbonbons wie zu Oma`s Zeiten. In einer alten Blechdose abgefüllt zu Weihnachten verschenken. Das kommt bestimmt gut an.

Zutaten:

  • 20 Stück Würfelzucker
  • 4 EL Honig
  • 100 gr. Creme fraiche

Zubereitung:

  • Zucker, Honig und Creme fraiche in eine Pfanne geben und unter rühren erhitzen
  • ca. 8 – 10 Minuten köcheln lassen, dabei immer rühren, bis das Karamel braun ist
  • Honig Karamelbonbons in kleine Pralinenformen füllen (Silikon)
  • abkühlen lassen
  • Honig Karamelbonbons einzeln in Folie einpacken

Tipp: 1 Teelöffel löslichen Kaffee untermischen. Schmeckt total lecker!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Elisenlebkuchen

Elisenlebkuchen

Zutaten:

  • 200 gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 75 gr. Orangeat
  • 1 Prise Salz
  • 5 Tropfen Bittermandelöl
  • 3 Eier
  • 125 gr. gemahlene Mandeln
  • 125 gr. gemahlene Haselnüsse
  • 50 gr. gehackte Mandeln
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Messerspitze gemahlene Gewürznelken
  • 1 TL Zimtpulver
  • 30 gr. Speisestärke
  • Backoblaten
  • Puderzucker
  • Zitronensaft
  • dunkle Kuvertüre

Zubereitung:

  • Orangeat nochmals klein hacken
  • Eier, Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig schlagen
  • alle Gewürze, Mehl, Backpulver, Nüsse und Stärke unterheben
  • im Kühlschrank für ein halbe Stunde kalt stellen
  • Teig mit dem Messer auf die Oblaten streichen
  • Elisenlebkuchen auf ein Backblech legen
  • im Backofen bei 150 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen
  • Kuvertüre zum Schmelzen bringen
  • die Hälfte der Elisenlebkuchen damit bestreichen
  • die andere Hälfte mit Zuckerguss aus dem Zitronensaft und Puderzucker bestreichen Elisenlebkuchen trocknen lassen
  • Elisenlebkuchen in eine Blechdose legen und verschließen

Tipp: die Elisenlebkuchen ziehen lassen. Schmecken nach 2 Wochen erst so richtig kräftig.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Orangenplätzchen

Orangenplätzchen

Einmal gemacht und seitdem sind die Orangenplätzchen jedes Jahr auf dem Weihnachtsteller!

Zutaten:

  • 1 unbehandelte Orange
  • 300 gr. Mehl
  • 300 gr. Puderzucker
  • 200 gr. Butter
  • 1 Ei
  • Saft der Orange und Puderzurcker

Zubereitung:

  • Orange waschen und Schale in eine Schüssel reiben
  • Mehl, 100 gr. Puderzucker, Butter und Ei dazugeben
  • alles mit dem Knethaken verkneten
  • Teig mit kühlen Händen fertig durchkneten
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen
  • Orangenplätzchen mit verschiedenen Formen ausstechen
  • auf ein Backblech legen
  • bei ca. 150 Grad Umluft 10 Minuten backen
  • Saft der Orange auspressen und mit Puderzucker zu einem Guss andicken
  • Orangenplätzchen damit bestreichen und trocknen lassen

Tipp: falls der Teig zu weich sein sollte, einfach zu einer Rolle formen und 0,5 cm dicke Scheiben abschneiden. Die Plätzchen dann als Orangentaler verzieren!

Die Orangenplätzchen schmecken total erfrischend!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle ORIGINAL- Wintermarmelade

Wintermarmelade

marmelade-1

Zutaten:

  • ½ kg Äpfel
  • ½ kg Birnen
  • 1 kg Kürbis
  • 3 Orangen
  • 1 Zitrone
  • 1 Grapefruit
  • 200 gr. Rosinen
  • 0,1 l Rum
  • 2,5 kg Zucker

Zubereitung:

  • Rosinen in Rum einlegen und ziehen lassen
  • Topf mit 1 Liter Wasser zum kochen bringen
  • Zitrusfrüchte waschen, und mit Schale durch den Fleichwolf drehen
  • diese Masse in das kochende Wasser geben
  • für eine halbe Stunde einkochen
  • das restliche Obst waschen, schälen, entkernen und klein würfeln
  • in einen 2. Topf geben
  • Zucker, Rosinen incl. Rum und die Zitrusmasse mit Flüssigkeit untermischen
  • ca. 45 Minuten köcheln lassen
  • immer wieder umrühren
  • Wintermarmelade in Marmeladengläser abfüllen und verschließen

Tipp: Nelken dazu oder Lebkuchengewürz!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Birnenbrot

Birnenbrot

Zutaten:

  • 750 gr. Birnen
  • 250 gr. brauner Zucker
  • 4 dl Obstbranntwein
  • 500 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 EL Kakao
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Salz
  • 200 gr. Haselnüsse
  • 100 gr. Rosinen
  • 100 gr. Feigen

Zubereitung:

  • Birnen waschen, schälen, entkernen, in Stücke schneiden und in eine Schüssel geben
  • den Zucker über die Birnen streuen und vermischen
  • Obstbranntwein drübergießen
  • über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen
  • Mehl, Backpulver, Kakao, Lebkuchengewürz und Salz mischen
  • Nüsse grob hacken und mit den Rosinen und kleingeschnittenen Feigen zum Mehl geben
  • das Mehlgemisch mit den Birnen von Hand untermischen
  • (falls es zu klebrig ist, etwas Mahl dazugeben)
  • den Teig in eine gefettete Kastenform geben
  • das Birnenbrot im Backofen bei ca. 160 Grad Umluft 75 Minuten backen
  • Stäbchenprobe machen
  • Birnenbrot aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen

Tipp: sehr lecker dazu ist Butter und Honig!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Guglhupf mit Dominosteinen

Guglhupf mit Dominosteinen

Zutaten:

  • 250 gr. Butter
  • 250 gr. Zucker
  • 100 gr. Nuss Nougat
  • 4 Eier
  • 1/8 l Eierlikör
  • 250 gr. Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 150 gr. weiße Dominosteine
  • 150 gr. dunkle Dominosteine
  • 150 gr. Mandelkerne ohne Haut
  • Puderzucker (oder Kuvertüre)

Zubereitung:

  • Butter, Zucker und Nougat mit dem Handrührgerät verrühren
  • Eier nacheinander unterrühren
  • Eierlikör, Mehl und Backpulver langsam unterrühren
  • Dominosteine mit einem Messer halbieren
  • Dominosteine mit dem Teigschaber vorsichtig unter den Teig heben
  • Teig in eine gefettete Guglhupfform geben
  • im Backofen bei Umluff 150 Grad für ca. 70 Minuten backen
  • Guglhupf mit Dominosteinen leicht abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben

Tipp: Guglhupf mit Dominosteinen mit weisser Kuvertüre verzieren und ein paar dunkle Dominosteine draufsetzen oder andersrum.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Kirschen in Obstler

Kirschen in Obstler

Kirschen 2

Zutaten:

  • 1 kg Sauerkirschen
  • oder 3 Gläser Schattenmorellen
  • Nelken
  • Muskat
  • 1 Zimtstange
  • ½ Liter Obstler
  • 400 gr. Rohrzucker

Zubereitung:

  • Sauerkirschen in ein Rumtopf Behälter legen
  • falls man Sauerkirschen aus dem Glas nimmt, zuerst abtropfen lassen
  • alle Zutaten zugeben und vorsichtig verrühren
  • 1 Tag ruhen lassen
  • am nächsten Tag nochmals verrühren
  • der Zucker sollte komplett aufgelöst sein
  • Rumtopf Deckel zumachen und für ca. 2 Monate an einem dunklen, kühlen Ort ruhen lassen
  • Gewürze entnehmen
  • Kirschen in Obstler in große Einmachgläser abfüllen und verschließen

Tipp: mit Vanilleeis!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle ORIGINAL- Anislikör

Anislikör

Anis

Zutaten:

  • 30 gr. Anis (Anis und Sternanis gemischt)
  • 1 Zimtstange
  • 2 Prisen Koriander
  • 3/4 l Korn (40 Vol.-%) (1 Liter Flasche besorgen)
  • ½ l Wasser
  • 500 gr. Zucker

Zubereitung:

  • ¼ l Korn aus der Flasche gießen
  • Anis, Zimtstange und Koriander in die Flasche mit Korn geben
  • luftdicht verschließen
  • in der Speisekammer bei gleichbleibender Temperatur ca. 1 Woche ruhen lassen
  • über ein Sieb abgießen
  • Wasser aufkochen und Zucker darin auflösen
  • abkühlen lassen
  • Anislikör dazugießen
  • jetzt kann auch der ¼ l Korn dazugegeben werden (falls er noch übrig ist)
  • in Flaschen abfüllen
  • luftdicht verschließen
  • nochmals 2 Wochen ruhen lassen

Tipp: als Verdauungslikör ganz lecker!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Rosmarin Öl

Rosmarin-Öl

Vorbereitung:

  • 2 Rosmarinzweige waschen und unzerkleinert in dunkles Schraubglas geben
  • ¼ l Olivenöl dazugeben
  • Glas verschließen
  • 2 Wochen kühl lagern
  • Rosmarin-Öl absieben und in saubere Gläser füllen

Servierfertig!

Tipp: auf Vorrat einfach die 4-fache Menge nehmen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Kokoskuchen

Kokoskuchen

Kokoskuchen

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 250 gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 gr. Butter
  • 1/8 l Milch
  • 100 gr. Kokosflocken
  • 400 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • Puderzucker

Zubereitung:

  • Eier, Zucker und Butter schaumig rühren
  • Milch dazugeben
  • Kokosflocken mit Mehl und Backpulver vermischen und unterrühren
  • Guglhupfform einfetten und mit Semmelbrösel bestreuen
  • Kokoskuchen Teig einfüllen
  • bei 175 Grad ca. 50 Minuten backen
  • Kokoskuchen erkalten lassen
  • Kokoskuchen mit Puderzucker bestäuben

Tipp: als Muffin 20 Minuten bei 175 Grad backen

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- würzige Zwetschge

Würzige Zwetschge

backpflaumenauflauf

Zutaten:

  • 1 kg Backpflaumen (gibt dann würzige Zwetschge)
  • 1 Liter Obstler
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Zimtstange
  • ein paar Gewürznelken
  • 400 gr Rohrzucker

Zubereitung:

  • alle Zutaten in einen Rumtopf Behälter legen
  • die Backpflaumen sollten mit dem Obstler bedeckt sein
  • 1 Tag ruhen lassen
  • am nächsten Tag nochmals verrühren
  • der Zucker sollte komplett aufgelöst sein
  • Rumtopf Deckel zumachen und für ca. 1 Monate an einem dunklen, kühlen Ort ruhen lassen
  • Gewürze entnehmen
  • würzige Zwetschge in ein großes Einmachgläser abfüllen und verschließen

Tipp: würzige Zwetschge mit Vanilleeis!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle ORIGINAL- Mascarponecreme

Mascarponecreme

Mascarponecreme

Zutaten:

  • 4 EL Cognac
  • 100 gr. Zucker
  • 4 Eigelb
  • 400 gr. Mascarpone
  • 4 EL Sahne
  • 100 ml Espresse
  • 2 EL Kakao
  • Schokolade zum verzieren

Zubereitung:

  • Cognac, Zucker und Eigelb mit dem Mixer zu einer Creme aufschlagen
  • Mascarpone unterrühren
  • ein drittel der Creme mit Sahne glattrühren
  • Espresso mit der restlichen Creme verrühren
  • Kakao drübersieben und verrühren
  • beide Cremes ca. 2 Stunden kalt stellen
  • zum Servieren zuerst die dunkle Creme in 4 Gläser aufteilen
  • mit der weißen Mascarponecreme Gläser auffüllen
  • Schokoladen raspeln und die Mascarponecreme verzieren

Tipp: zum Verzieren kann man auch Kaffeebohnen aus Schokolade nehmen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Knoblauch Kräuter Salz

Knoblauch Kräuter Salz

Salz

  • 3 Knoblauchzehen zerdrücken
  • mit 100 gr. Meersalz vermischen
  • Kräuter wie Basilikum, Thymian, Rosmarin zerkleinern
  • alles zusammen mischen
  • in Einmachglas geben
  • Olivenöl oder Rapsöl drüber gießen bis alles bedeckt ist

Tipp: lecker zu Fisch, Geflügel oder einfach in Salat oder Suppe geben!

Knoblauch

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Krautschupfnudeln

Krautschupfnudeln

Schupfnudeln

Zutaten:

  • 300 gr. Weizenmehl
  • 2 Eier
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 30 gr. Butter
  • 1 Zwiebel
  • 5 Scheiben geräucherter Speck
  • 300 gr. Sauerkraut

Zubereitung:

  • Sauerkraut dünsten und auf die Seite stellen
  • Mehl, Eier, Salz und Wasser zum Teig verarbeiten
  • Teig auf bemehlter Fläche ca. 1 cm dick auswahlen
  • Streifen davon abschneiden und zu fingerdicken Nudeln formen
  • (wer geschickter ist, kann diesen Teig über ein Holzbrett mit einem Schaber zu Schupfnudeln abschaben)
  • Schupfnudeln ruhen lassen
  • Topf mit Wasser und einer Pise Salz zum kochen bringen
  • Schupfnudeln 5 Minuten darin kochen
  • in ein Sieb abschöpfen
  • mit kaltem Wasser abschrecken
  • abtropfen lassen
  • Zwiebel fein hacken
  • Butter in Pfanne erhitzen und Zwiebeln andünsten
  • Speck anbraten
  • Schupfnudeln dazugeben und goldbraun anbraten
  • Sauerkraut unterheben und Krautschupfnudeln ein paar Minuten fertig braten

Im Allgäu isst man Krautschupfnudeln mit Apfelmus.

Wer es allerdings deftig mag, kann einen grünen Salat dazu reichen.

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

Urallgaeu ORIGINAL- Grenzort Wolfertshofen

Urallgäu – Grenzort Wolfertshofen

Als ich genauer herausfinden wollte, wo genau die Grenze von unserem schönen Allgäu läuft, bin ich bei Wikipedia auf eine Seite gestoßen, die sogar meinen Ortsteil Wolfertshofen (Heimenkirch) namentlich als Grenzort vom Urallgäu bezeichnet.

Unter dem Punkt „historischer Entwicklung“ steht:

Das Urallgäu bezeichnet den Bereich des ehemaligen Alpgaues. Es war auch gleichzeitig die geringste Ausdehnung des Landschaftsbegriffs mit den Grenzorten Scheidegg, Lindenberg, Wolfertshofen im Westen, Wiederhofen und Niedersonthofen im Norden, Humminfurt, Greggenhofen und Hindelang im Osten sowie Oberstdorf im Süden.

Heute wird das Allgäu überwiegend als die Region angesehen, die Allgäu GmbH als Gesellschaft für Tourismus und Wirtschaftsstandort einschließt. Hierbei wird vor allem im Süden der Landkreis Oberallgäu und Landkreis Lindau (Bodensee), der Norden durch den Landkreis Unterallgäu in Bayern und Teile des Landkreises Ravensburg in Baden-Württemberg, der Osten durch den Landkreis Ostallgäu und der Westen durch Teile des Landkreises Lindau und Ravensburg als Grenze angesehen. Meist wird aus Gründen einer angenommenen touristischen Attraktivitätssteigerung mit Bezeichnung Allgäu die Zugehörigkeit recht großzügig ausgelegt. Das Allgäu stellt gegenwärtig mehr eine Marke für ein großes Gebiet als für eine kompakte gebirgige Landschaft dar.“

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Allgäu

Über meinen Heimatort, die Marktgemeinde Heimenkirch im Westallgäu, findet Ihr hier auch einen Bericht.

Ich bin stolz darauf ein „Urallgäuer“ zu sein 🙂

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Kräuter Eier

Kräuter Eier

kraeuter-eier

Zutaten:

  • ½ Becher Sahne
  • 2 Eigelb
  • ½ TL Salz
  • Pfeffer
  • 1 Bund Petersilie (klein gehackt)
  • ½ Bund Schnittlauch
  • ½ Bund Dill
  • ½ Bund Kerbel
  • Muskat
  • 25 Gr. Butter
  • 2 Toast
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Sauerrahm

Zubereitung:

  • Sahne mit Eigelb vermischen und mit Salz und Muskat würzen
  • alle Kräuter waschen und klein hacken
  • Kräuter mit dem Eigelb mischen
  • 2 Tassen (am Besten Suppentassen) mit Butter ausstreichen
  • Kräutermischung einfüllen
  • auf die Füllung ein Ei schlagen
  • mit Alufolie abdecken
  • ins Backrohr eine Schale mit heißem Wasser stellen
  • Tassen in das Wasser stellen
  • bei 200 Grad ca. 20 Minuten garen lassen
  • Toast toasten und mit Butter bestreichen
  • Eier aus dem Backrohr nehmen
  • Kräuter Eier mit einem Messer vom Rand lösen
  • auf das Brot stürzen
  • Kräuter Eier mit Sauerrahm und Pfeffer dekorieren

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Kratzet

Kratzet

Eierkocher 2

Zutaten:

  • 500 gr. Mehl
  • 6 Eier
  • 375 ml Milch
  • 2 Prisen Salz
  • 75 gr. Butter
  • 2 EL Zucker

Zubereitung:

  • Mehl, Milch, Eier, Salz zum Teig verarbeiten
  • Hälfte der Butter in Pfanne erhitzen
  • je 1/4 des Teiges zum Fladen rausbacken
  • Fladen mit dem Schaber zerkleinern
  • restliche Butter zu den Kratzet geben
  • goldbraun fertig braten
  • Kratzet mit Zucker bestreuen

Servierfertig!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Arme Ritter

Arme Ritter:

Arme Ritter

Zutaten:

  • 7 alte Semmel
  • 2 Eigelb
  • 400 ml Milch
  • 40 gr. Zucker
  • 4 EL Vanillezucker
  • 2 Eiweiß
  • 3 EL Milch
  • abgeriebene Zitronenschale
  • Semmelbrösel
  • Öl
  • Zimt
  • Zucker

Zubereitung:

  • aus der Kruste der Semmel Semmelbrösel machen (am Besten mit einer Reibe abreiben)
  • restl. Semmelstücke in Scheiben schneiden
  • Eigelb, Milch, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel verquirlen
  • Semmelscheiben darin kurz einweichen
  • langsam ausdrücken und abtropfen lassen
  • Eiweiß, Milch und Schale der Zitrone verquirlen
  • Semmelscheiben danach in das Eiweißgemisch tauchen
  • sofort in einer Schale mit Semmelbrösel wenden
  • in einer Pfanne mit Öl oder Butter von beiden Seiten anbraten
  • Arme Ritter sofort mit Zimt und Zucker bestreuen und servieren

Tipp: dazu Zwetschgenröster und/oder Vanilleeis!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle ORIGINAL- Tomaten Spätzle

Tomaten Spätzle

Tomaten 2

Zutaten:

  • 500 gr. Mehl
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Tomatenmark
  • etwas Gemüsebrühe
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Mehl, Eier, Salz, Tomatenmark und etwas Gemüsebrühe zum Spätzleteig verarbeiten
  • Salz in einen großen Topf mit Wasser geben und aufkochen lassen
  • mit dem Spätzlehobel den Teig in das kochende Wasser hobeln
  • sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen in eine Schüssel abschöpfen
  • Butter in einer Pfanne heiß machen
  • Tomatenspätzle in der Pfanne anbraten
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken

Tipp: Parmesan hobeln und darunterheben!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Bananenschnitten vom Blech

Bananenschnitten vom Blech

Zutaten für den Boden:

  • 5 Eier
  • 250 gr. Zucker
  • 1/8 l Öl
  • 1/8 l Milch
  • 3 EL Kakao
  • 250 gr. Mehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • Aprikosenmarmelade
  • ca. 10 Bananen

Zutaten für den Belag:

  • 2 Becher Sahne
  • ½ l Milch
  • 1 Pck. Paradiescreme Vanille
  • Schokoglasur

Zubereitung:

  • Eigelb und Zucker schaumig rühren
  • Öl und lauwarme Milch dazugeben und gut verrühren
  • Mehl, Kakao und Backpulver nach und nach unterrühren
  • Eiweiß steif schlagen
  • mit dem Teigschaber vorsichtig unterheben
  • Backblech einfetten und mit Semmelbrösel auskleiden
  • den Teig auf dem Blech verteilen
  • den Kuchen ca. 30 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen
  • den noch heißen Kuchen mit der Marmelade bestreichen
  • Bananen schälen und in Scheiben schneiden
  • alle 10 Bananen auf dem Kuchen verteilen
  • Sahne steif schlagen
  • Paradiescreme mit der Milch nach Anleitung zubereiten
  • Sahne unter die Creme heben
  • Creme auf den Bananenschnitten verteilen
  • Schokoglasur flüssig machen und den Kuchen verzieren
  • Bananenschnitten vom Blech für 1 Stunde kalt stellen

Tipp: anstatt der Aprikosenmarmelade kann auch Nutella verwendet werden.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Rustikale Knoblauchsuppe

Rustikale Knoblauchsuppe

mal was Leichtes zwischendurch 🙂

rustikale-knoblauchsuppe

Zutaten:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Öl
  • 1 Scheibe Weissbrot
  • 150 ml Wasser
  • 1 großes Ei
  • Schnittlauchröllchen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Paprikapulver

Zubereitung:

  • Knoblauch schälen und klein hacken
  • Öl in einem Topf heiß machen
  • Knoblauch darin anbraten
  • Salz dazugeben
  • Weissbrot in kleine Stück schneiden und mit anbraten
  • mit Paprika würzen
  • mit Wasser aufgießen und ca. 2 Minuten köcheln lassen
  • Topf vom Herd nehmen
  • Ei in eine Schöpfkell schlagen
  • langsam in den Topf gleiten lassen
  • Topf wieder auf die Herdplatte stellen und solange kochen bis das Eiweiß fest ist
  • das Ei abschöpfen
  • in eine Suppenschüssel geben
  • mit der Brühe übergießen
  • rustikale Knoblauchsuppe würzen und mit Schnittlauch bestreuen
  • heiß servieren

Tipp: rustikale Knoblauchsuppe mit frischen Krustenbrot und Knoblauchbutter servieren

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Kartoffelpüree gefüllt

Kartoffelpüree gefüllt

kartoffelpueree-gefuellt

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 40 gr. Butter
  • ¼ l Milch
  • Salz
  • Muskat
  • 350 gr. Wurst
  • 1 Zwiebel
  • Petersilie
  • 100 gr. Geriebener Käse
  • 2 EL Semmelbrösel
  • etwas Butter

Zubereitung:

  • Kartoffeln schälen und im Wasser gar kochen
  • vom Kochwasser abgießen
  • Butter, Milch, Salz und Muskat erwärmen
  • Kartoffeln dazugeben und zu Püree zerstampfen
  • Wurst in kleine Würfel schneiden
  • Zwiebel würfeln
  • leicht würzen und mit Petersilie vermischen
  • Kartoffelpüree und Wurstmischung abwechselnd in eine Auflaufform schichten
  • geriebener Käse darüberstreuen
  • Semmelbrösel auf dem Auflauf verteilen
  • kleine Butterflocken darauf legen
  • Kartoffelpüree gefüllt im Backrohr bei 180 Grad ca. 35 Minuten backen

Tipp: es kann auch noch Gemüse daruntergemischt werden

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Auszogene

Auszogene (Im Fasching auch Faschingsküchle genannt):

Funkenküchle

Zutaten:

  • 1/8 l Milch
  • 40 gr. Hefe
  • 500 gr. Mehl
  • 80 gr. Zucker
  • 2 Eier
  • 70 gr. Butter
  • 1 Prise Salz
  • Zucker
  • Öl zum rausbacken

Zubereitung:

  • Milch lauwam machen und Hefe darin auflösen
  • Mehl mit Zucker mischen
  • Eier und Butter mit einer Prise Salz mischen und mit der Milch und dem Mehl zusammenrühren
  • Teig gut durchkneten und gehen lassen bis er Blasen wirft
  • den Teig auf einem bemehlten Tisch zu einer großen Rolle formen
  • davon große Stücke runterschneiden
  • diese Stücke Teig zieht man unter ständigem drehen von der Mitte her nach außen (so dass sich ein gewölbter, dicker Rand bildet)
  • Auszogene sofort im schwimmenden Fett herausbacken
  • sofort mit Zucker bestreuen

Schmeckt nicht nur Kindern!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Reiskrapfen von Oma

Reiskrapfen von Oma

Zutaten:

  • ¾ l Milch
  • 200 gr. Milchreis
  • 120 gr. Zucker
  • für den Teig:
  • 1 kg Mehl
  • 4 Eier
  • 2 Pck. Hefe
  • ¼ l Milch
  • 2 Prisen Salz
  • Fett zum Ausbacken
  • Zucker
  • Zimt

Zubereitung:

  • Milch und Zucker zum Kochen bringen
  • den Milchreis dazugeben
  • Milchreis weich kochen
  • danach in eine Schüssel geben und abkühlen lassen
  • für den Teig Hefe in warmer Milch und Zucker gehen lassen
  • Mehl und Eier dazukneten und gehen lassen
  • Salz über den erkalteten Milchreis geben
  • den aufgegangenen Hefeteig mit dem Milchreis mischen
  • nochmals gehen lassen
  • Fett in einem großen Topf heiß machen (oder Friteuse)
  • aus dem Teig Kugeln formen und ins heiße Fett geben
  • Reiskrapfen goldbraun rausbacken
  • heiße Reiskrapfen abschöpfen und sofort in Zucker und Zimt wälzen
  • Reiskrapfen von Oma zum Abkühlen auf ein Gitter legen

Tipp: Kompott dazu.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Allgaier Kartoffelsalat

Der typische Allgaier Kartoffelsalat

Kartoffelsalat

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln (fest kochend)
  • 1 Zwiebel
  • 250 ml Fleischbrühe (das ist typisch fürs Allgäu)
  • 3 EL Essig
  • 3 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schnittlauch
  • Petersilie

Zubereitung:

  • Kartoffeln weich kochen und danach schälen
  • warm in eine Schüssel geben
  • Zwiebel schälen und klein hacken
  • Fleischbrühe (darf lauwarm sein), Zwiebel, Essig, Öl und Gewürze zu den Kartoffeln mischen
  • Petersilie klein hacken und untermischen
  • Allgaier Kartoffelsalat ca. 15 Minuten durchziehen lassen (ist noch lauwarm)

Tipp: Passt zu Fleischgerichten, Geschwollenen oder einfach nur zur Brotzeit!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle ORIGINAL- Pfirsich Milchreisschnitten

Pfirsich Milchreisschnitten

Pfirsich Milchreisschnitten

Zutaten für den Teig:

  • 400 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 75 gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 gr. Speisequark
  • 75 ml Milch
  • 100 ml Öl (Sonnenblumenöl)

Zutaten für den Belag:

  • 1 große Dose Pfirsiche
  • 1 Glas Sauerkirchen
  • 150 gr. Milchreis
  • 600 ml Milch
  • 50 gr. Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Eiweiß
  • 2 EL Milch
  • 1 Eigelb

Zubereitung:

  • Milchreis nach Anleitung kochen
  • Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft unterrühren
  • Sahne steif schlagen und unter den Milchreis heben
  • Eiweiß zu Eischnee schlagen und ebenso unterheben
  • Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen
  • restliche Zutaten für denTeig in die Schüssel geben und mit dem Knethaken kneten
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals mit der Hand kurz kneten
  • auf einem gefetteten Backblech ausrollen und den Rand etwas hochziehen und umklappen
  • Milch und Eigelb mischen und den Kuchenrand damit bestreichen
  • Pfirsiche und Kirschen abtropfen lassen
  • Milchreis auf dem Kuchenboden verteilen
  • Pfirsiche schön drauflegen
  • Kirschen auf dem Kuchen verteilen
  • bei Heißluft 160 Grad ca. 40 Minuten backen
  • den Kuchen erkalten lassen und servieren

Tipp: es kann auch Streusel draufgegeben werden. (150 gr. Mehl, 100 gr. Butter und 75 gr. Zucker zu Streuselteig verarbeiten).

Euer Allgaier Mädle®

Mädle aus dem West-Allgäu