Allgaier Mädle – Guglhupf

Guglhupf

Guglhupf

Zutaten:

  • 500 gr. Mehl
  • 35 gr. Hefe
  • 1/8 l lauwarme Milch
  • 150 gr. Butter
  • 150 gr. Zucker
  • 5 Eier
  • 1 Prisen Salz
  • 1/8 l Sahne
  • 75 gr. Rosinen
  • 2 Schnapsgläser Rum
  • abgeriebene Schale von einer Zitrone
  • Puderzucker
  • Butter für die Form

Zubereitung:

  • Mehl, Hefe, Milch und etwas Zucker in einer Schüssel verrühren
  • ca. 15 Minuten gehen lassen
  • Backform einfetten
  • Butter zerlassen und mit restl. Zucker, Eier, Salz und der Sahne schaumig rühren
  • Rosinen, Rum, Zitrone mit dem Sahnegemisch zusammenrühren
  • diese Masse zum Teig geben und rühren bis er Blasen wirft
  • Teig in eine große oder 2 kleine Guglhupfformen geben
  • nochmals 20 Minuten gehen lassen
  • Backofen auf 200 Grad vorheizen
  • auf mittlerer Schiene ca. 50 – 60 Minuten backen
  • Stäbchenprobe machen
  • Guglhupf erkalten lassen
  • vor dem servieren den Guglhupf mit Puderzucker bestreuen

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Apfelstrudel

Apfelstrudel

Apfelstrudel

Zutaten:

  • 350 gr. Mehl
  • 100 ml Wasser
  • 3 EL Öl (Rapsöl)
  • 1 Prise Salz
  • 5 Äpfel
  • 1 TL Zimt
  • 50 gr. Rosinen
  • 50 gr. gehmahlene Nüsse
  • 60 gr. Butter
  • Puderzucker

Zubereitung:

  • Mehl mit Wasser, Rapsöl und Salz zu einem Teig kneten
  • 1 Stunde ruhen lassen
  • Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden
  • Zimt, Rosinen und gemahlene Nüsse mit den Äpfeln vermischen
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen
  • Teig danach auf ein Küchentuch legen
  • Backofen vorheizen (auf 180 Grad)
  • Butter in einem Topf schmelzen lassen
  • Teig mit der flüssigen Butter beschmieren
  • auf die Hälfte des Teiges die Apfelmischung verteilen
  • mit Hilfe des Tuches den Teig über die Äpel nach oben wickeln
  • Teigenden verschließen (einfach nur zusammenfalten)
  • Apfelstrudel auf beöltes Backblech legen
  • Apfelstrudel mit der restlichen zerlassenen Butter beschmieren
  • ca. 30 – 35 Minuten bei 180 Grad goldbraun backen
  • Apfelstrudel mit Puderzucker bestäuben und servieren

Tipp: Sahne, Vanilleeis oder Vanillesoße dazu.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Saurer Käse

Saurer Käse

Käse

Zubereitung:

  • 1 Romandur (Weißlacker) in Scheiben schneiden (ca. 500 gr.)
  • 1 Zwiebel in Scheiben schneiden
  • beides in eine flache Schüssel legen

Für die Soße:

  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Öl
  • 5 EL Gurkenwasser (von Sauren Gurken)
  • 1 EL Essig
  • 1 Prise Paprikapulver
  • (wer mag ½ TL Zucker)
  • vermischen und über den Käse geben

Saurer Käse ist jetzt servierfertig!

Tipp: dazu schmeckt frisches Krustenbrot oder Seelen (Rezept findet Ihr auch im Blog) mit Butter oder frische Brezeln.

Seelen

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Verdauungstrunk

Verdauungstrunk

verdauungstrunk

Zutaten:

  • ein paar Zweige Minze
  • 6 EL getrockneter Enzian
  • 6 EL getrocknete Anissamen
  • 1 Zimtstange
  • 1 EL weißer Pfeffer
  • 500 ml Wodka

Zubereitung:

  • Minze klein gehackt in einen Topf legen
  • mit Wasser bedecken
  • ein paar Minuten einkochen lassen
  • restliche Kräuter in eine Flasche geben
  • Zimtstange und Pfeffer dazu
  • Minzwasser mit einem Filter dazugießen
  • mit Wodka auffüllen
  • einen Monat dunkel und kühl lagern
  • gelegentlich umrühren
  • danach in eine saubere Flasche abseien und verschließen

Anwendung:

  • nach dem Essen einen Esslöffel des Verdauungstrunks zu sich nehmen

Tipp:

  • kurz darauf eine Tasse Kamillentee trinken, das verstärkt die Wirkung vom Verdauungstrunk

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Handcreme

Allgaier Mädle Handcreme

creme

Zutaten:

  • 2 EL Glycerin
  • 1 EL Bienenwachs
  • 2 EL süßes Mandelöl
  • 2 EL Kokosöl

Zubereitung:

  • Öle und Bienewachs in einem kleinen Topf zum schmelzen bringen
  • vom Herd nehmen
  • langsam das Glycerin zugeben bis es cremig wird
  • Allgaier Mädle Handcreme in einen Tiegel abfüllen und verschließen

Allgaier Mädle Handcreme macht die Hände sehr geschmeidig

Tipp: 2 Tropfen Citrus-Duftöl dazu!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Pfefferminzessig

Pfefferminzessig

Zutaten:

  • 1 gr. Glas Pfefferminzblätter
  • 500 ml Apfelessig

Zubereitung:

  • Pfefferminzblätter in ein Glas mit Schraubverschluss füllen
  • mit Apfelessig auffüllen
  • gut durchschütteln
  • Pfefferminzessig für ein paar Wochen dunkeln lagern
  • zwischendurch kann immer wieder mal der Essig durchgeschüttelt werden
  • dann den Pfefferminzessig durch ein Sieb in eine andere Flasche gießen
  • die Pfefferminzblätter entsorgen

Verwendung:

  • bei Gliederschmerzen 1 Tasse in das Badewasser geben
  • bei Kopfschmerzen die Schläfen damit einreiben und massieren
  • bei Völlegefühl 1 Schmapsglas trinken
  • bei Verdauungsbeschwerden 1 Schnapsglas trinken
  • bei Husten mit dem Pfefferminzessig inhalieren

Tipp: oder Pfefferminzessig einfach nur in den Salat mischen, schmeckt sehr erfrischend.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Amerikaner backen

Amerikaner backen

Zutaten für Teig:

  • 100 gr. Zucker
  • 80 gr. Butter
  • 2 Eier
  • 5 Tropfen Vanillearoma
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 gr. Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Backpulver
  • 100 ml Milch

für den Guss:

  • 100 gr. Puderzucker
  • 3 EL Zitronensaft

Zubereitung:

  • Zucker, Butter, Eier, Milch, Vanillearoma und Vanillezucker in einer Schüssel verrühren
  • Mehl, Salz, Backpulver vermischen und unter die Masse rühren
  • ein paar Minuten fluffig schlagen
  • mit einem Esslöffel ca. 6 Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben
  • nicht zu dicht nebeneinander legen
  • mit einem feuchten Messer die Amerikaner nachformen
  • das erste Backblech in den Ofen schieben
  • bei 180 Grad Ober- Unterhitze (vorgeheizt) ca. 15 Minuten backen
  • die Oberfläche der Amerikaner mit Milch bestreichen und nochmals 5 Minuten backen
  • das erste Blech aus dem Backofen raus holen
  • auf ein 2. Backpapier nochmals mit dem Esslöffel den restlichen Teig darauf verteilen
  • wieder mit dem Messer zu Amerikanern formen
  • im Backofen wie die ersten Amerikaner backen
  • danach aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen
  • in einer Schüssel den Zitronensaft mit dem Puderzucker zu einem Guss anrühren
  • auf die Amerikaner pinseln und erkalten lassen

Tipp: Amerikaner mit Kokosraspeln, Nüssen oder geschmolzener Schokolade verzieren.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Heilsalbe von Oma

Heilsalbe von Oma

salbe

Oma wußte immer was gut ist!

Zutaten:

  • 4 EL Honig
  • 5 Tropfen Lavendelöl
  • 10 Tropfen Rosenwasser

Zubereitung:

  • alle Zutaten in einen kleinen Tiegel geben und vermischen
  • Tiegel mit Heilsalbe von Oma verschließen und etikettieren

zur Anwendung:

Bei Kratzern und Schnittwunden:

  • Heilsalbe von Oma auf die betroffenen Stellen auftragen und einmassieren.
  • Ist sehr beliebt bei Kindern, da die Salbe nicht brennt.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Rüblikuchen

Rüblikuchen

Zutaten Biskuitteig:

  • 250 gr. Rübli (Karotten, Möhren)
  • 5 Eier
  • 200 gr. Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Rum
  • 60 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 400 gr. gemahlene Mandeln

Für den Guss:

  • 200 gr. Puderzucker
  • 3 – 4 EL Rum (oder alkoholfrei Zitronensaft)
  • 20 gr. Butter
  • Marzipan-Rübli

Zubereitung:

  • Rübli waschen, schälen und klein hobeln
  • Eier trennen und Eiweiss ganz fest schlagen
  • in einer extra Schüssel das Eigelb, Zucker und Salz vermischen
  • mit dem Handmixer ca. 5 Minuten schaumig schlagen
  • Rum dazugeben
  • Mehl, Backpulver und die Hälfte der Mandeln langsam unterrühren
  • Eischnee und restliche Mandeln mit dem Teigschaber unterheben
  • Kastenform fetten und mit Semmelbrösel auskleiden
  • Teig in die Backform geben
  • Rüblikuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter- Oberhitze ca. 60 Minuten backen
  • danach den Kuchen leicht erkalten lassen
  • Rüblikuchen auf einen Kuchenrost stürzen
  • für den Guss den Rum mit Puderzucker und der zerlassenen Butter mischen
  • den Rüblikuchen damit dick einpinseln
  • mit den Marzipan-Rübli verzieren und trocknen lassen

Tipp: Rezept passt auch für eine 26er Springform.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – eingebrannte Karotten

Eingebrannte Karotten

Zutaten:

  • 600 gr Karotten
  • 50 gr. Butter
  • 40 gr. Mehl
  • 1/8 l Milch
  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Petersilie

Zubereitung:

  • Karotten schälen, waschen und sehr dünn schneiden
  • Karotten in einen Topf geben
  • mit Wasser knapp bedecken und Salz, Zucker und Butter dazugeben
  • Karotten ca. 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen
  • ab und zu umrühren
  • das Wasser wird verdampfen und die Karotten bekommen ihren Glanz
  • aus Mehl und Milch eine Mehlschwitze machen
  • mit ein wenig Wasser von den Karotten aufgießen und würzen
  • eingebrannte Karotten auf Tellern anrichten
  • die Mehlschwitze als Sosse darübergeben und mit gehackter Petersilie bestreuen

Tipp: eingelegte Karotten sind sehr lecker als Beilage zu Wildgerichten.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Salbeiwein

Salbeiwein

salbei

Und noch eine Idee, was man verschenken kann!

Zutaten:

  • 1 Liter Rotwein
  • 1/2 Glas flüssiger Honig
  • 100 gr. Salbeiblätter und Blüten

Zubereitung:

  • Salbeiblätter und Blüten im Wein einlegen (gr. Einmachglas)
  • nach 2 Wochen den Wein durch ein Mulltuch in 2 saubere Flaschen abfüllen
  • das ½ Glas Honig auf die 2 Flaschen aufteilen
  • vor dem Verzehr schütteln

schmeckt wie Likör 🙂

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Schikoree Auflauf

Schikoree Auflauf

Zutaten:

  • 1 kg Schikoree
  • 3 TL Apfelessig
  • Butter
  • 100 ml Milch
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 EL Semmelbrösel
  • 40 gr. Emmentaler

Zubereitung:

  • Schikoree teilen und die unteren Enden wegschneiden (bitter)
  • Wasser im Topf köcheln lassen
  • Schikoree darin garen
  • 1 TL Apfelessig dazugeben
  • Schikoree abgeißen und abtropfen lassen
  • Auflaufform mit Butter ausstreichen
  • Milch, Apfelessig und Gewürze reingeben
  • Schikoree in die Form geben
  • einmal mit der Hand druchmischen
  • Semmelbrösel darüberstreuen
  • Emmentaler reiben und über den Schikoree verteilen
  • Schikoree Auflauf im Backrohr bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen
  • Schikoree Auflauf sofort heiß servieren

Tipp: schmeckt gut zu Fleisch oder einfach nur ein Salat dazu.

Schikoree Auflauf ist mal was Anderes und zudem noch sehr kalorienarm 😉 —-> kann auch mit Nudeln aufgepeppt werden!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Milchrahmstrudel

Milchrahmstrudel

Zutaten für denTeig:

  • 350 gr. Mehl
  • 100 ml Wasser
  • 3 EL Öl (Rapsöl)
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Füllung:

  • 150 gr. Butter
  • 4 Eier
  • 60 gr. Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 100 gr. Sauerrahm
  • 40 gr. Puderzucker
  • 500 gr. Quark
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Schale einer Zitrone
  • 100 gr. Zucker

Guss:

  • 3 Eier
  • ¼ l Milch
  • 50 gr. Puderzucker

Zubereitung:

  • Mehl mit Wasser, Rapsöl und Salz zu einem Teig kneten
  • 1 Stunde ruhen lassen
  • Eier trennen und Eiweiß zu Eischnee schlagen
  • Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Zitronenschale schaumig rühren
  • Eigelb, Quark und Sauerrahm zum Teig hinzurühren
  • Eischnee unterheben
  • Strudelteig ausziehen und 2/3 des Strudelteiges mit der Quarkcreme besteichen
  • Milchrahmstrudel einrollen
  • auf ein gefettetes Backblech legen
  • zum Bestreichen das Ei, Milch und Puderzucker vermischen
  • Milchrahmstrudel mit ¾ vom Guss bestreichen
  • im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad ca. 45 min. backen
  • dann den restlichen Guss darüber streichen
  • nochmals für ca. 20 Minuten fertig backen
  • Milchrahmstrudel mit Puderzucker bestäuben und servieren

Tipp: dazu passt Vanilleeis oder Vanillepudding.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Körperlotion mit Honig

Körperlotion mit Honig

Zutaten:

  • 2 EL Weizenkeimöl
  • 2 EL Mandelöl
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Orangenblütenwasser (Apotheke)
  • 1 TL Natriumborat
  • ein paar Tropfen Bergamottenöl

Zubereitung:

  • Weizenkeimöl, Mandelöl und Honig vermischen
  • Orangenblütenwasser erwärmen
  • Natriumborat darin auflösen
  • Orangenblütenwasser zu den anderen Flüssigkeiten geben
  • ein paar Tropfen Bergamottenöl dazu und verrühren
  • Körperlotion mit Honig in eine Glasflasche mit Spender oder Einmachglas mit Bügelverschluss geben
  • Etikett aufkleben und anwenden

Tipp: Körperlotion mit Honig kann anstatt mit Bergamottenöl auch mit Limettenöl hergestellt werden

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Strudel mit pikanter Füllung

Strudel mit pikanter Füllung

strudel-mit-pikanter-fuellung

Zutaten für den Teig:

  • 250 gr. Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 50 gr. flüssiger Butter
  • 9 EL lauwarmes Wasser

Zutaten für die Füllung:

  • 2 Zwiebeln
  • 250 gr. durchwachsener Speck
  • 500 gr. Zucchini
  • 1 TL geftrockneter Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • Semmelbrösel

Zutaten für die Sosse:

  • 30 gr. Butter
  • 40 gr. Mehl
  • ½ l Milch
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • alle Zutaten für den Teig mischen und kneten
  • zudecken und eine halbe Stunde ruhen lassen
  • Zwiebel schälen, klein hacken und in Öl anbraten
  • durchwachsener Speck dazugeben und mitbraten
  • Zucchini klein schneiden und 10 Minuten mitdünsten
  • mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen
  • Teig durchkneten und auf bemehltem Tuch zu einem Rechteck auswahlen (ca.40 x 55 cm)
  • Teig mit Butter bestreichen und mit Semmelbrösel bestreuen (je 2 cm Rand freilassen)
  • Füllung auf dem Teig verteilen
  • mit Hilfe des Tuchs von der Längsseite her aufrollen
  • Strudel auf ein Backblech legen und im Backofen bei 200 Grad ca. 45 Minuten backen
  • gleich nach dem Backen mit Butter bestreichen
  • für die Sosse den Butter zerlassen
  • Mehl und Milch darunterrühren
  • mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen
  • Teig in große Stücke schneiden und mit Sosse anrichten

Tipp: dazu frischer Feldsalat!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Topfenstrudel

Topfenstrudel

Quark

Zutaten:

  • 350 gr. Mehl
  • 100 ml Wasser
  • 3 EL Öl (Rapsöl)
  • 1 Prise Salz
  • 50 gr. Butter
  • 2 Eier
  • 500 gr. Topfen
  • 80 gr. Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Rum
  • 1 Messerspitze Salz
  • 50 gr. Rosinen
  • Puderzucker

Zubereitung:

  • Mehl mit Wasser, Rapsöl und Salz zu einem Teig kneten
  • 1 Stunde ruhen lassen
  • Teig auf ein bemehltes Tuch geben und mit den Händen zu einem großen Rechteck ausschieben und ziehen
  • Backofen vorheizen (auf 200 Grad)
  • Butter in einem Topf schmelzen lassen
  • Teig mit etwas der flüssigen Butter beschmieren
  • Eier, Topfen, Zucker und Messerspitze Salz vermischen
  • Zitronensaft, Rum und Rosinen dazugeben
  • Masse sollte nicht zu weich sein, deshalb mit dem Rum und Zitronensaft dosieren
  • auf die Hälfte des Teiges die Topfencreme verteilen
  • mit Hilfe des Tuches den Teig über die Topfencreme nach oben wickeln
  • Teigenden verschließen (einfach nur zusammenfalten)
  • Topfenstrudel auf beöltes Backblech legen
  • Topfenstrudel mit der restlichen zerlassenen Butter beschmieren
  • ca. 30 – 35 Minuten bei 200 Grad goldbraun backen
  • Topfenstrudel mit Puderzucker bestäuben und servieren

Tipp: Vanillesoße oder Zwetschgenröster dazu.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Gesichtswasser gegen fettige Haut

Gesichtswasser gegen fettige Haut

Zutaten:

  • 2 unbehandelte Zitronen
  • 150 ml Apfelessig
  • stilles Mineralwasser

Zubereitung:

  • Zitronen waschen und die Schale abreiben
  • Zitronenschalen in einen verschließbaren Behälter geben (Marmeladenglas)
  • Schalen mit Apfelessig übergießen
  • für ca. 2 Wochen in den Kühlschrank geben
  • danach die Zitronenschalen absieben und die Flüssigkeit auffangen
  • Zitronenflüssigkeit mit Mineralwasser aufgießen
  • Gesichtswasser gegen fettige Haut mit Wattepad vorsichtig auf das Gesicht auftragen

Tipp: das Gesichtswasser gegen fettige Haut im Kühlschrank aufbewahren. Die Zitrone wirkt auch gegen leichte Pigmentstörungen.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Strudelteig

Strudelteig

Strudelteig

Zutaten:

  • 250 gr. Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Ei
  • 2 EL Öl
  • 50 gr. Butter

Zubereitung:

  • Mehl und Salz mischen
  • Wasser, Ei und Öl mischen
  • zum Mehl geben und sehr schnell zu einem Teig kneten
  • (von Hand ca. 10 Minuten kneten)
  • Teig auf die Seite legen und eine halbe Stunde ruhen lassen
  • auf Arbeitsfläche ein Geschirrtuch legen und Tuch mit Mehl bestäuben
  • Teig zum Rechteck ausrollen und
  • über den Handrücken ziehen und dehnen
  • Strudelteig sollte fast so groß wie das Tuch sein
  • nochmals 10 Minuten ruhen lassen
  • Butter flüssig machen und Strudelteig damit bestreichen
  • Strudelteig kann jetzt nach belieben belegt werden

Rezepte zum Belegen gibt’s im Blog!

z. B. Mandel-Rahmstrudel oder Kirschenstrudel

Tipp: dazu Vanillesoße!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Schweinshaxe rustikal

Schweinshaxe rustikal

schweinshaxe

Mein Gar-Tipp: So wird die Haxe innen saftig und aussen knusprig!

Zutaten:

  • 1 Schweinshaxe (ca. 1,2 kg)
  • Gewürzsalz
  • 2 l Wasser

Zubereitung:

  • Topf mit Wasser füllen und das Salz reingeben
  • Haxe für ca. 1 Stunde vor dem backen einlegen (pökeln)
  • danach in eine eingefettete Auflaufform legen
  • im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für ca. 1 Stunde backen

oder die Zubereitung im Römertopf:

  • 2 Karotten und 2 Zwiebeln putzen und klein schneiden
  • in den Römertopf geben
  • 1 Knoblauchzehe dazulegen
  • Schweinshaxe mit Gewürzsalz einreiben und auf das Gemüse legen
  • Römertopf Deckel drauf machen
  • für ca. 1 ½ Stunden im Backrohr garen
  • danach noch ca. 15 Minuten ohne Deckel knusprig grillen

Tipp: dazu Krautsalat und frische Brezeln!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Erkältungsdrink

Erkältungsdrink

Zutaten:

  • 1 TL Honig
  • 2 TL Apfelessig
  • 200 ml Wasser

Zubereitung:

  • Honig, Apfelessig und Wasser vermischen
  • täglich ein bis 2 Gläser davon trinken
  • falls eine Erkältung naht, einfach lauwarmes Wasser benutzen
  • Erkältungsdrink stärkt die Abwehrkräfte

Tipp: Apfelessig als Vorrat im Haushalt haben, kann auch ins Badewasser gegeben weden (ca. 200 ml auf eine Badewanne).

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Joghurtkuchen

Joghurtkuchen

joghurtkuchen

Zutaten:

  • 250 gr. Butter
  • 250 gr. Puderzucker
  • 5 Eier
  • 450 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 EL Kakao
  • 500 ml Naturjoghurt
  • ½ Glas Marillenmarmelade
  • 200 gr. Blockschokolade
  • 2 EL Öl
  • gehobelte Mandeln
  • Semmelbrösel fürs Blech

Zubereitung:

  • Butter, Puderzucker und Eier mit dem Mixer cremig rühren
  • Mehl, Backpulver und Kakao nach und nach dazugeben und unterrühren
  • am Schluss den Joghurt unterrühren
  • Teig auf ein gefettetes und mit Semmelbrösel eingekleidetes Backbelch streichen
  • Joghurtkuchen bei 175 Grad ca. 25 Minuten backen
  • Kuchen aus dem Backrohr nehmen und leicht abkühlen lassen
  • kompletter Kuchen mit Marillenmarmelade (oder Pfirsichmarmelade) einstreichen
  • Kochschokolade über dem Wasserbad zum schmelzen bringen
  • Öl dazumischen damit die Schokolade streichzart wird
  • Schokolade auf dem Kuchen verteilen
  • Mandeln darüberstreuen
  • Joghurtkuchen erkalten lassen und danach genießen

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Holzfällerkuchen

Holzfällerkuchen

Holzfällerkuchen

Zutaten für den Hefe-Teig:

  • 375 gr. Mehl
  • 1 Pck. Trockenbackhefe
  • 100 gr. Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 175 ml Milch
  • 75 gr. weiche Butter

Zutaten für den Belag:

  • 1 Pck. Puddingpulver Vanille
  • 100 gr. Zucker
  • 500 ml Milch
  • 4 Eigelb
  • 750 gr. Speisequark
  • 50 gr. Speisestärke
  • 4 Eiweiß
  • 1 Pck. Mandelblätter
  • Puderzucker

Zubereitung:

  • Mehl und Backhefe mischen
  • restliche Zutaten dazugeben und mit dem Knethaken zu einem Teig verarbeiten
  • Teig an einem warmen Ort gehen lassen
  • Puddingpulver, Zucker und Milch nach Anleitung zum Pudding verarbeiten
  • abkühlen lassen
  • Eigelb, Quark und Speisestärke unter den Pudding rühren
  • Eiweiß steif schlagen und unterheben
  • den Teig auf einem mit Backpapier belegtes Blech ausrollen
  • nochmals kurz gehen lassen
  • die Creme auf dem Kuchenboden verteilen
  • die Mandelblätter darauf verteilen
  • Holzfällerkuchen bei ca. 160 Grad Heißluft 50 Minuten backen
  • danach erkalten lassen und mit Puderzucker bestäuben

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Müsliriegel

Müsliriegel

muesliriegel

Zutaten:

  • 100 gr. brauner Zucker
  • ½ Becher Sahne
  • 2 EL Honig
  • 50 gr. Butter
  • 100 gr. Mandelblätter
  • 20 gr. Sesam
  • 25 gr. Sonnenblumenkerne
  • 50 gr. gehackte Haselnuss
  • 50 gr. gehackte Mandeln
  • 100 gr. Haferflocken
  • 50 gr. Rosinen
  • Zimt
  • Nelkenpulver
  • Ingwerpulver

Zubereitung:

  • Zucker, Sahne, Honig und Butter in einem Topf aufkochen lassen
  • alle anderen Zutaten in einer großen Schüssel vermischen
  • Gewürze nach Geschmack daruntermischen
  • warmes Sahnegemisch drübergießen und mit den Händen vermischen
  • Müsliteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen
  • es darf ca. 1 cm hoch sein
  • im Backofen bei 200 Grad ca. 7 – 9 Minuten backen
  • entweder nach 5 Minuten aus dem Backofen nehmen und die Riegel vorschneiden
  • oder sofort nach der Backzeit zu Müsliriegeln schneiden

Tipp: Nüsse austauschen oder klein gehacktes Trockenobst (Pflaumen, Aprikosen, Granberries usw.) drunter mischen.

Als Boden und Deckel Oblaten verwenden und den Müsliriegel-Teig draufstreichen.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Rosenessig

Rosenessig

Essig

Zutaten:

  • 3 Liter Weißwein
  • 300 gr. Rosenblätter
  • eine handvoll Rosenknospen

Zubereitung:

  • Rosenblätter in einen Rumtopf geben
  • Wein dazu leeren
  • für ca. 1 Monat ziehen lassen
  • danach über ein Mulltuch in einen großen Behälter füllen
  • (ich spanne das Muttuch locker über einen Kübel und leere die Flüssigkeit rein)
  • sobald die Flüssigkeit durchgelaufen ist, die Blüten auspressen und den restlichen Essig druchsieben lassen
  • jetzt kann der Rosenessig in Flaschen abgefüllt werden
  • in jede Flasche kann man ein paar Rosenknospen geben
  • Rosenessig – Flaschen verschließen

Tipp: sehr lecker zum Salat!

Abgefüllt zum Verschenken!!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Brexitkekse

Brexitkekse

Nach dem Motto: heute backe ich mir mein Geld selbst!

Mehmals wurde der Termin verschoben. Heute backen wir frisch!!

Brexitkekse I

Zutaten:

  • 190 gr. Mehl
  • 100 gr. Rohrzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 125 gr. weiche Margarine
  • Schokoladenglasur
  • Zuckerguss Stifte

Zubereitung:

  • Mehl in eine Schüssel sieben
  • restliche Zutaten dazugeben
  • mit dem Knethaken zu einem Teig verarbeiten
  • aus dem Teig 4 Rollen formen
  • Teigrollen ein paar Stunden im Kühlschrank kalt stellen
  • Backofen vorheizen (Heißluft 160 Grad)
  • aus den Teigrollen ca. ½ cm dicke Streifen schneiden
  • Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen
  • im Backofen bei Heißluft 160 Grad ca. 10 Minuten backen
  • aus dem Ofen nehmen und erkalten lassen
  • kalte Kekse zuerst mit der Schokoladenglasur besteichen
  • sobald die trocken ist mit dem Zuckerguss Stift bemalen

Tipp: wie Geldstücke bemalen!

Nicht zu viele auf einmal essen, denn dann hat es den Brexit-Effekt. Es wird immer weniger Geld. Und in einer Aufbewahrungsdose nicht länger als 3 Wochen aufbewahren, danach ist das Geld nichts mehr wert!

Brexitkekse

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Aprikosencreme

Aprikosencreme

aprikosencreme

Cremes selbst herstellen ist sehr leicht und man weiß was drin ist.

Zutaten:

  • 4 EL Lanolin (im Internet oder Apotheke erhältlich)
  • 4 EL Mandelöl
  • 2 EL Aprikosenöl
  • 6 EL Zitronensaft

Zubereitung:

  • alle Zutaten in einem kleinen Topf vermischen
  • bei leichter Hitze zum schmelzen bringen
  • dabei immer leicht rühren
  • Aprikosencreme abkühlen lassen
  • mit Hilfe des Handmixers (auf geringer Stufe) oder eines Schneebesens die Aprikosencreme geschmeidig schlagen
  • in 2 Cremetiegel füllen und verschließen
  • Aprikosencreme Tiegel mit einem schönen Etikett versehen

Tipp: zum Verschenken!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Scheiterhaufen

Scheiterhaufen

Semmel

Zutaten:

  • 8 alte Semmel
  • 300 ml Milch
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150 gr. Rosinen
  • 100 gr. Butter
  • 1 TL Zimt
  • 5 EL Zucker
  • Puderzucker

Zubereitung:

  • Semmel in dünne Scheiben schneiden
  • Milch, Eier, Zimt, Zucker und Salz zusammenrühren
  • Semmelscheiben in diese Masse eintauchen
  • in eine gefettete Auflaufform schichten
  • Hälfte der Rosinen drüberstreuen
  • wieder Semmelscheiben schichten bis alle aufgebraucht sind
  • restlichen Rosinen drüber
  • Butterflocken auf den Semmeln verteilen
  • Scheiterhaufen mit Alufolie oder Backpapier abdecken
  • in vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 30 Minuten backen
  • Scheiterhaufen mit Puderzucker bestäuben
  • sofort, heiß servieren

Tipp: Kompott dazu reichen

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Trüffelkuchen

Trüffelkuchen

Trüffelkuchen

Zutaten für die Creme

  • 300 gr. Zartbitterschokolade
  • 200 ml Schlagsahne
  • 50 gr. Butter

Zutaten für den Teig:

  • 200 gr. Butter
  • 200 gr. Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 200 gr. Mehl
  • 20 gr. Kakaopulver
  • 1 Pck. Backpulver
  • 3 EL Milch
  • 4 Bananen
  • 100 ml Orangensaft
  • 1 Glas Likör (Amaretto oder Orangenlikör)
  • Schokoraspel als Deko

Zubereitung:

  • Schokolade mit der Sahne und der Butter in einen Topf brökeln
  • auf dem Herd warm machen, bis die Schokolade geschmolzen ist
  • von der Herdplatte nehmen und in den Kühlschrank stellen
  • Margarine in einer Schüssel schaumig schlagen
  • Zucker und Salz darunterrühren
  • jedes Ei ca. ½ Minute unterrühren
  • Mehl, Backpulver und Kakao vermischen und langsam dazugeben
  • mit der Milch unterrühren
  • Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen
  • bei Heißluft 160 Grad ca. 15 Minuten backen
  • nach dem Backen kurz abkühlen lassen und auf ein 2. Blech stürzen
  • das Backpapier lösen
  • Kuchen mit dem Orangensaft und dem Likör bepinseln (tränken)
  • Bananen klein schneiden und auf dem Boden verteilen
  • die Creme aus dem Kühlschrank nehmen und mit dem Mixer aufschlagen
  • Creme auf den Bananen verteilen
  • Trüffelkuchen mit Schokoraspeln verzieren

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Kastanienkonfitüre

Kastanienkonfitüre

kastaniencreme

Zutaten:

  • 2 kg Kastanien
  • 1,5 kg Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 0,5 Liter Wasser

Zubereitung:

  • Kastanien einschneiden
  • in einem Kochtopf die Kastanien mit Wasser für 15 Minuten kochen
  • leicht erkalten lassen
  • Kastanien schälen
  • in einen sauberen Kochtopf geben
  • nochmals für eine halbe Stunde zugedeckt mit Wasser köcheln lassen
  • die gekochten Kastanien abschöpfen und durch den Fleischwolf drehen
  • 0,5 Liter Wasser mit dem Zucker im Topf mischen
  • köcheln lassen bis es Sirup wird
  • Mark der Vanilleschote dazumischen
  • langsam die Kastanienmasse unterrühren
  • Kastanienkonfitüre einkochen bis die Masse dick und dunkelbraun wird
  • Kastanienkonfitüre in saubere Marmeladengläser abfüllen und verschließen

Mal was Anderes!

Euer Allgaier Mädle®

Mädle aus dem West-Allgäu